25.11.2019

Hinter den Kulissen des Modix-Supports

Das Team stellt sich vor

Was würde ein IT-Unternehmen nur ohne Support-Team machen?

Diese Frage müssen wir uns bei Modix zum Glück nicht stellen. Denn Melanie und Sascha sind immer für Anfragen jeglicher Art offen. Zusammen haben die beiden fast zehn Jahre Modix-Erfahrung. Mit geballtem Wissen rund um unsere Produkte, Systeme und täglich anfallende technische Themen stehen sie Kunden und Kollegen täglich mit Rat und Tat zur Seite.

Hier ein kleiner Einblick in die Support-Welt von Modix.

Wie sieht bei euch ein typischer Tag im Support aus?
Sascha: Unser Tag startet mit der Durchsicht aller offenen Supportfälle. Danach geht es auch schon los mit Telefonaten und Anfragen per E-Mail. Ziel ist es, immer innerhalb von höchstens 24 Stunden auf eine Anfrage zu reagieren.
Melanie: Wir nehmen neue Fragen auf, arbeiten noch offene Fragen ab oder geben Themen intern an die entsprechenden Abteilungen und Kollegen zur Bearbeitung weiter. Ansonsten liegen bei uns sämtliche Themen rund um die Verwaltung des Modix-Systems, Websites, Fahrzeugverwaltung, E-Mail-Service und Domain-Verwaltung. Die Aufgaben sind wirklich vielseitig. 

Was ist das Beste an deinem Beruf?
Sascha: Definitiv die Abwechslung. Kein Tag ist wie der andere. Es gibt immer wieder neue Herausforderungen und neue Fragen.
Melanie: Das sehe ich genauso. Und es ist immer wieder schön, unseren Kunden helfen zu können und Lösungen für Probleme zu finden.

Was wolltet ihr unseren Kunden schon immer mal sagen?
Sascha: Es gibt keine dummen Fragen! Wir telefonieren gerne mit unseren Kunden und finden auch mit Freude gemeinsam Lösungen, egal wie komplex die Problemstellung ist.
Melanie: Je mehr Informationen wir zu einem Problem erhalten, desto besser. Zeiten, Fahrzeuginformationen, Benutzerverhalten - alles hilft, die Ursache schneller und genauer festzustellen.

Kann euch irgendwas aus der Ruhe bringen?
Sascha: Wir haben beide schon viel erlebt in dieser Abteilung. Daher kann uns eigentlich nichts aus der Ruhe bringen.
Melanie: Fehler, die nur sporadisch auftauchen oder aufgrund lokaler Einflüsse. Für unsere Kunden ärgerlich und für uns schwer zu analysieren.

Gab es schon Fragen, auf die ihr keine Antwort wussten?
Sascha: Die gibt es immer wieder. Der Markt und die Technik sind schließlich immer im Wandel. Aber wir wissen immer, wen wir im Haus fragen können.
Melanie: Bei uns im Support laufen schon ziemlich viele Themenbereiche zusammen, aber manchmal benötigt man einfach Spezialisten.

Wie geht ihr mit wütenden Kundenanrufen um?
Sascha: Wirklich wütende Kunden sind sehr selten. Wenn ein Kunde wütend ist, versuchen wir die Angelegenheit immer zunächst aus seiner Sicht zu sehen. Beide Seiten zu kennen hilft bei der Lösungsfindung enorm.
Melanie: Je nach Problem ist die Reaktion des Kunden natürlich verständlich. Manche müssen sich erstmal Luft verschaffen, bevor man dann zusammen an der Lösung arbeiten kann. Im Großen und Ganzen ist es wichtig, ruhig und gelassen zu bleiben – wir wollen ihnen ja helfen!

Beschäftigt ihr euch auch privat mit IT-Themen?
Sascha: Ja, auch außerhalb von Modix beschäftige ich mich mit kleinen IT-Projekten, allerdings nicht im Automotive-Bereich.
Melanie: Ich wechsle zu Hause eher ins „Management“. Für den Rest der Familie aber leiste ich ebenfalls schon seit Jahren IT-Support.

Warum arbeitet ihr gerne bei Modix?
Sascha: Die Zusammenarbeit im Team mit allen Abteilungen ist einfach super und macht echt Spaß.
Melanie: Das Team bei Modix ist zu einer zweiten Familie geworden: Man arbeitet zusammen, ärgert sich zusammen und lacht zusammen.


Wussten Sie schon…

dass unser Hilfe-Center auch eine wertvolle Informationsquelle rund um das Arbeiten mit dem Modix-System sind? Dort können Sie schnell und einfach ein oder andere Frage nachschlagen. Schauen Sie einfach mal rein.